Haus KB5

Wissensvermittlung mit neuen Medien am Land

EIN digitaler Rückblick
in die Zukunft ...

Auge,ClipDealer

Video:
Regionales Lernen als Perspektive für nachhaltige Gemeindeentwicklung
Video: Die kleinste Universität der Welt

Gedanken zum VORdenken und NACHdenken
Univ.-Prof. Dr. Michael Narodoslawsky
Univ.-Prof. Mag. Dr. Christian Wessely
-------___________________-----------------------________________________



Universität für Bodenkultur / Wien

Dissertation und Diplomarbeit über die Rolle von dem Haus KB5
für Bildung im ländlichen Raum
Auszug - Dissertation von Florian Heiler / BOKU Wien
„KB5 - AUF DEM WEG ZUM GLOBALEN DORF“ (PDF/250 KB)
Auszug - Diplomarbeit von Verena Peer / BOKU Wien
"Wissen als Nährboden der Regionalentwicklung" (PDF/1,3 MB)
18. DORFSYMPOSIUM
INTERDISZIPLINÄRER ARBEITSKREIS DORFENTWICKLUNG
Universität am und für das Land



Universität / Graz
Sechs Jahre Videokonferenz im Haus KB5
Bildung durch allgemein verständliche Wissenschaft: "Montagsakademie"
16 Kooperationspartner
montagsakademie.uni-graz.at

und

Theologisches Diskussionsforum „Religion am Donnerstag"
im Semester 2008/2009 unter dem Generalthema:
"RELIGION IN DER MEDIENGESELLSCHAFT"
Theologische Fakultät



iLearn / EU-Projekt
9 Partner aus 7 Ländern
IKT-basiertes Lernen und soziale Netzwerk für Menschen
mit Behinderungen
http://www.ilearn-project.eu



Bildungshaus Arbogast
2 Jahre „Tage der Utopie”
Fünftägiger visionärer Gedankenaustausch für die Utopien von Morgen,
per Live-Diskussion mit KB5.
2005 und 2007 > ca. 1.300 Besucher in Kirchbach
www.tagederutopie.org
Haus KB5 - und der Start in die Utopie:
Video: Tage der Utopie / YouTube



BRIDGE / EU-Projekt
Italien, Polen, Schweden, Slowenien, Schottland und Österreich (KB5)
EDV Seminare für ältere Personen für eine Nutzung im täglichen Leben.
www.seniors-bridge.eu



BIO AUSTRIA
2x „Bioversität”
Dreitägige Leistungsschau im Haus KB5 mit Fachvorträgen über
biologischen Landbau.
Live-Schaltung mit 32 Außenstellen (A, D, CH) - rund 2.000 Zuhörer
Video: Bioversität / YouTube



Forum Politische Bildung / Graz
Kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen
im öffentlichen Raum.
Live-Diskussionen/Vorträge mit und im KB5.
www.gesellschaftspolitik.at



MIR / EU-Projekt
Zypern, Deutschland, Irland und Österreich (GIVE / Haus KB5)
Europaweite Vernetzung regionaler Bildungseinrichtungen im ländlichen Raum.
Ein Projekt gefördert aus Mitteln der Europäischen Union für
Lebenslanges-Lernen



Volkshochschule Brigittenau / Wien
„Lange Nacht der Sprachen”: Interkultureller Abend – Live-Präsentationen zum
Thema Sprache z.B. usbekische Gedichte, Ägyptische Sprachphilosophie,
„Stoansteirisch“ und Jodeln ... Lange Nacht der Sprache
und VHS Brigittenau



Usbekische Dichterlesung von Jodgor Obid http://kultur.graz.at/v/obid.html
für Studenten an der Universität Indiana in den USA https://www.indiana.edu


______----------------------------------_______________________________------------

"Macht es nicht Lust, das Beste zweier Welten so nahe beieinander zu haben – die Welt der städtischen Wissensbasen und die Welt des ländlichen Lebensraumes?"
Mag. Franz Nahrada, GIVE

_______________________________----------------_______________________



Presse-INFORMATIONEN

: "Land und Raum" 3/2005 (PDF/650KB)
: "Lebenswert" 2005 (PDF/230KB)
: Tage der Utopie 2005 (PDF/1MB)
: Kleine Zeitung, 2006
: Kleine Zeitung, 2007
: Bioversität, 2007
: Zusätzliche Bildungschancen für den ländlichen Raum, 2007
: Salzburger Nachrichten, 2007
: Zeitungsbericht "KRONACH" (PD /180KB)
: Kleine Zeitung, 2008

______----------------------------------______________________

Folder: Haus KB5 (PDF/2MB)
Bericht: 10 Jahre Haus KB5 (PDF/5MB)
----------------------____________________________-----------

2012

Regionales Lernen als Perspektive für nachhaltige Gemeindeentwicklung
In der Gemeinde Kirchbach in Steiermark führte ein sich informell organisierender Partizipationsprozess zur Gründung des Impuls-, Dienstleistungs- und Bildungszentrums KB5 (Heiler 2008, S. 307). Die unterstützenden AkteurInnen handeln mit der primären Zielsetzung Gemeindeentwicklung zu betreiben.
Ihr Handeln orientiert sich an der Vision der Globalen Dörfer von Marshall McLuhan (McLuhan/Fiore 2001), welche vom Wiener Soziologen Mag. Franz Nahrada (Nahrada/Stockingr/Kühn 1994) in Österreich verbreitet wird. Das Zentrum soll ein Portal zur Welt herstellen (Verein KB5 2004) und ist ein Kristallisationspunkt partizipativer Entwicklung.
Die Gemeindeentwicklung ist eingebettet in das Entwicklungskonzept der Kleinregion Kirchbach-Labilltal, welches 2011 beschlossen wurde.Das KB5-Zentrum dient als Anknüpfungspunkt für das interdisziplinäre Praktikum
"Regionales Lernen als Perspektive für nachhaltige Gemeindeentwicklung"
der Umweltsystemwissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz. Diese Praktika werden von den Student/innen selbst organisiert. In diesen Praktika steht die Team orientierte, koordinierte Anwendung von erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten aus mehreren Disziplinen zur Bearbeitung und Lösung einer komplexen Fragestellung im Mittelpunkt. Wichtige Aspekte sind neben dem fachlichen Output das direkte Erleben und Erlernen des Arbeitens in einem interdisziplinären Team sowie erste Erfahrungen im Organisieren und Managen von Projekt orientierten Aufgabenstellungen.
Die Student/innen beschäftigen sich in der Lehrveranstaltung mit den folgenden Themenbereichen:
- Analyse von nachhaltigen integrierten Regionalentwicklungsprozessen durch Einbindung der Bevölkerung mit dem Fokus auf die Gemeindeebene
- Betrachtung von Netzwerken als Nährboden für Gemeindeentwicklung
- Auseinandersetzung mit dem Konzept der Lernenden Region und der Idee des globalen Dorfes als Chance für die Weiterentwicklung dörflicher Gemeinschaften
- Entwicklung eines Konzepts für ein Bildungsprogramm für die zukünftige nachhaltige Entwicklung des KB5-Zentrums

Das interdisziplinäre Praktikum soll zunächst bei den mitwirkenden Student/innen das Verständnis für die Herausforderungen fördern, welchen im Rahmen nachhaltiger Gemeindeentwicklung zu begegnen ist. In weiterer Folge wird eine Sensibilisierung für die Chancen nachhaltiger Regionalentwicklungsprozesse durch Einbindung der Bevölkerung angepeilt. Dem entsprechend soll ein Verständnis für die Nachhaltigkeit und Integrationskraft von partizipativen Prozessen durch die Zusammenarbeit mit verantwortlichen AkteurInnen auf lokaler Ebene entwickelt werden.
In diesem Zusammenhang erfolgt eine besondere Betrachtung von nachhaltigen Initiativen zur Förderung regionalen Lernens zur Begegnung des globalen und demographischen Wandels.
Auf diese Weise soll anhand realer Aufgabenstellungen das interdisziplinäre Denken und das teamorientierte Handeln der Teilnehmerinnen gestärkt werden.
Die Analyse im Untersuchungsraum Marktgemeinde Kirchbach konzentriert sich - mit besonderer Berücksichtigung der vorhandenen Regionalentwicklungsprozesse auf die folgenden Fragestellungen:
- Aktuelle Situation der Entwicklung der Marktgemeinde Kirchbach und der Kleinregion
- Einbindung und Mobilisierung der relevanten Akteur/innen für regionales Lernen, insbesondere der regionalen Wirtschaft und Jugend
- Ermittlung eines nachhaltigen Konzepts für ein Bildungsprogramm am KB5-Zentrum
Am Praktikumsende im Jänner 2012 werden die Ergebnisse in aussagekräftigen Ergebnisberichten der TeilnehmerInnen, einem kompakten Endbericht und einem informativen Podcast festgehalten.

MMag. Dr. Arnulf Hasler
Lehrbeauftragter, Karl-Franzens-Universität Graz
Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung



______----------------------------------_______________________________

: AUS :